Verein für gesunden Lebensraum e.V.
18 Nov 2016
Bohrlöcher
Zum Artikel
15 Nov 2016
Südlink
Zum Artikel
15 Nov 2016
Y-Trasse
Zum Artikel
17 Okt 2016
No Fracking in Seevetal
Zum Artikel
17 Okt 2016
Windräder
Zum Artikel
13 Okt 2016
NO FRACKING
Zum Artikel

Artikel    

  • 18. Nov 2016
    Hier kann sich jeder ansehen, wie durchlöchert unsere Umgebung ist. Arteser Niedersächsisches Bodeninformationssystems NIBIS... Mehr erfahren
  • 15. Nov 2016
    Netzvorhaben im Überblick Bürgerdialog Stromnetz... Mehr erfahren
  • Y-Trasse

    Zur Zeit keine Aktivitäten
  • 17. Okt 2016
    Fracking in Seevetal… ein Thema, das wir mit großer Aufmerksamkeit verfolgen, weil vor unserer... Mehr erfahren

Veranstaltungen

Über uns

Willkommen im Verein für gesunden Lebensraum e.V. in Ohlendorf.
Dr. Lars Teschke
Vorsitzender vorstand

Verein für gesunden Lebensraum e.V.

Der Verein ist hervorgegangen aus der Bürgerinitiative „Keine Kieslaster durch Ohlendorf“. Am 8.5.1995 erfolgte die Eintragung in das Vereins-Register mit zunächst 27 Gründungsmitgliedern. Die Mitgliederzahl heute beträgt 400 !

Ziele unseres Vereins

Wir verstehen uns als regionale Institution, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, unseren Lebensraum gesund zu erhalten beziehungsweise gesünder werden zu lassen.
Dabei geht es um Fragen zur Lärmminderung, zur Förderung des Umwelt- und Naturschutzes sowie zur Erhaltung gesunder Wohnverhältnisse.
Nur wenn unsere Lebensräume unbelastet sind, also Grundwasser, Boden und Luft schadstofffrei sind und Tier- und Pflanzenwelt gedeihen, sind die notwendigen Voraussetzungen gegeben, dass auch die Menschen, die hier wohnen, eine gute und hohe Lebensqualität verspüren.

Wir vertreten die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner gegenüber Bund, Land, Kommunen und gegebenenfalls auch gegenüber Industrie, Gewerbe und Privatpersonen.

Projektgruppen nehmen sich verschiedener Themen an, stellen Kontakt zur Verwaltung und Politik sowie zu anderen Organisationen her oder bilden beispielsweise eine Bürgerinitiative.

Dort, wo es angebracht erscheint, werden wir, notfalls durch Protest oder auch auf gerichtllichem Weg versuchen, tragbare Kompromisse zu erreichen.
In der Vergangenheit ist dies bereits mehrfach (z.B. Y-Trasse, Autobahnrastplätze, Kiesabbau) erfolgreich umgesetzt worden.

Mitgliedschaft

Mitglied kann man bei uns für 6 Euro Jahresbeitrag als Einzelperson bzw. 10 Euro als Familie werden. Mitgliederversammlungen finden bedarfsabhängig 1 – 3 x im Jahr statt Die Bevölkerung wird durch unsere sporadisch erscheinenden „Informationsblätter“ (siehe Internetpräsenz) über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden gehalten.